Jenner-Umrundung, 5 ¼ Std.

Jenner Berchtesgaden Umrundung

Rundtour um eine Bergwander-Drehscheibe

Der Jenner kann als einer der zentralen Wandergipfel im Berchtesgadener Land angesehen werden, denn er bietet mit seiner Gondelbahn eine bequeme Aufstiegshilfe, und von der Mittel- wie auch von der Bergstation verzweigen zahlreiche bequeme Wanderwege. Von seinem Gipfel breitet sich ein grandioses Panorama aus – tief unten der Königssee, darüber die Felsgestalten des Steinernen Meeres und an dessen Ende der firnglänzende Hochkönig mit der Übergossenen Alm.

Talort: Königssee, 602 m, am gleichnamigen See, oder Berchtesgaden, 573 m.

Ausgangspunkt: Parkplatz Hinterbrand (1120 m; gebührenpflichtig), 12 km von Berchtesgaden, über Obersalzberg und die Dürreckstraße zu erreichen. Zufahrt mit dem Oberbayernbus ab Berchtesgaden-Bahnhof.

Höhenunterschied: 923 m.

Anforderungen: Leicht zu begehende Bergwanderwege, zum großen Teil auf unbefestigten Wirtschaftswegen.

Einkehr: Mitterkaseralm, 1530 m (bew. Anfang Juni bis Mitte Okt. und einige Wintermonate), Jennerbahn-Bergstation, Jennerhaus, 1260 m (ganzj. bew.), Königsbachalm (als Abstecher).

Sehenswertes: Blick auf Watzmann, Königssee und das Steinerne Meer.

Variante: Von den Königsbachalmen ist ein direkter Abstieg nach Königssee möglich (Mark. Nr. 493).

Vom Parkplatz in Hinterbrand führt der Weg links weg durch Wald, leicht ansteigend, bis man auf die Fahrstraße (nicht öffentlich) zur Jennerbahn-Mittelstation trifft. Etwa 400 Meter vor der Station führt links ein schmaler Weg durch Bergwiesen steil hinauf und mündet oberhalb des Schleppliftendes auf einen Fahrweg; dieser leitet um den Vogelstein herum und trifft dann bald auf die bewirtschaftete Mitterkaseralm. Man lässt die Alm links liegen und geht rechts über einen gestuften Weg zum Kamm hinauf, der den Jenner mit dem Pfaffenkegel verbindet. Eine Viertelstunde ist es dann noch rechts hinauf zur Jennerbahn-Bergstation. Von der Bergstation führt in westlicher Richtung ein breiter Weg hinauf zur Aussichtsplattform und zum Gipfel des Jenner, 1874 m. Anschließend von der Bergstation der Jennerbahn auf den rechts steil hinabführenden Steig zu einer Wirtschaftsstraße, dort rechts hinunter Richtung Königsbachalmen. Bei der Wegverzweigung rechts bergab, die Almen bleiben links liegen, und leicht ansteigend weiter in nordwestlicher Richtung hinauf. Auf der Westseite des Jenner zurück zur Mittelstation und weiter zum Ausgangspunkt.

Mit freundlicher Genehmigung des Rother Bergverlag.
Rother Wanderführer  Berchtesgadener Land von Heinrich Bauregger  ISBN 978-3-7633-4226-6 

Jenner Berchtesgaden Umrundung
Jenner Umrundung Höhenprofil
Jenner Umrundung Wanderkarte

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.