Seitensprung in den Tiefschnee


In Warth-Schröcken am Arlberg kommen Ski- und Snowboardfahrer mit gutem Gewissen vom Weg ab – und damit dem großen Trend Freeriden auf die Spur. Bei speziellen „Hike&Ride Kursen“ erleben sie unter der Anleitung erfahrener Guides das pure Tiefschnee-Abenteuer, Sicherheits- und Techniktraining inklusive. 

Den Berg lesen, Lines aussuchen, Kliffs landen. Was professionelle Freerider veranstalten, können nun auch Teilnehmer der Hike & Ride Camps in Warth-Schröcken erlernen. Nach dem Motto „maximaler Tiefschnee-Spaß bei minimalem Risiko“ werden bei den mehrtägigen Kursen Einsteiger mit ersten Freeride-Kenntnissen und Fortgeschrittene in Theorie und Praxis über verantwortungsvolles Verhalten abseits der gesicherten Pisten geschult. Die Teilnehmer profitieren dabei von der jahrelangen Erfahrung der Guides und den idealen Bedingungen in der Region. Mit elf Metern Schnee im Jahresdurchschnitt gilt Warth-Schröcken am Arlberg als schneereichstes Skigebiet Europas und hat sich in den letzten Jahren zu einem Hot-Spot für Freerider entwickelt. Weite Hänge und verspielte Kuppen und Mulden bieten außergewöhnliche Verhältnisse.

Nach kurzen Anstiegen führen einheimische Experten die Teilnehmer zu den schönsten unverspurten Hängen der Tannberg- und Arlberg-Region. Dabei wird das zuvor gelernte Wissen über Lawinen- und Wetterkunde, Fahrtechnik, notwendige Ausrüstung und richtiges Verhalten abseits der Pisten in der Praxis umgesetzt.

 

Die Hike & Ride Camps werden vom 9. bis 13.12.2012, 19. bis 23.01.2013 sowie vom 22. bis 26.01.2013 angeboten. Die Kurse beinhalten vier Übernachtungen, einen 3-Tages-Skipass sowie drei Tage Hike&Ride-Programm und kosten ab 428 Euro pro Person.

Weitere Informationen zur Anmeldung und Buchung unter www.warth-schroecken.com.