Fernsehtipp - Entdeckungen im Werra-Meißner-Land

27. März 2016 - 20:15
Fernsehtipp Wanderfreak HR Hessischer Rundfunk

So / 20:15 / HR

Entdeckungen im Werra-Meißner-Land

Reportage / D 2016

 

Märchenhafte Wege im Land der Frau Holle, ein "brennender Berg", ein Blütenmeer aus rosa-violettem Schlafmohn und das Johannisfest in Eschwege - das sind einige Stationen auf der Entdeckungsreise, die rund um den Hohen Meißner und ins Werratal führt. Ob zum Skifahren oder zum Wandern, zur Mohnblüte oder zum Paddeln - das Werra-Meißner-Land im Nordosten Hessens ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Um den Meißner, wo früher Braunkohle abgebaut wurde, ranken sich Sagen und Mythen, hier soll Frau Holle zu Hause sein. Von oben bieten sich im Sommer und Winter grandiose Blicke bis ins Werratal. Besonders gut gepflegte Wanderwege führen durch die "Hessische Schweiz", vorbei an Orchideenstandorten. Die Fachwerkstädte Eschwege und Bad Sooden-Allendorf sind vor allem während der sommerlichen Traditionsfeste attraktiv für Gäste. Die Geschichte der Grenzregion zur ehemaligen DDR wird an vielen Stellen lebendig. Bei Wanfried ist ein Stasi-Horchposten über der Werra zum "Turm der Einheit" mit Blick ins Werratal geworden.

Fernsehtipp Wanderfreak HR Hessischer Rundfunk