Wachau

Aussichtspunkt am Welterbesteig bei Dürnstein in der Wachau - (c) Jörg Bornmann

Zwischen Melk und Krems an der Donau erstreckt sich das Durchbruchstal der Donau in Niederösterreich. Bekannt wurde die Wachau in den 1950er Jahren durch zahlreiche Heimatfilme, wie dem vielleicht bekanntesten dem „Mariandl aus dem Wachauer Landl“. Noch Jahrzehnte später prägte dies auch den Tourismus. Busladungen voller Filmtouristen ergossen sich auf die wunderschönen Orte entlang der Donau.

Heute steht die Region für wunderbaren Genuss- und Aktivurlaub. Die tollen Wachauer Weine von hoher Qualität, die Handwerkskunst der ansässigen Köche und nicht zuletzt regionale Lebensmittel wie Marille, Safran oder Chili locken Gourmets an. Spätestens seit Ende des 20. Jahrhunderts lockt der Donauradweg die Radtouristen, mit dem Welterbesteig hat man ein tolles Wegenetz für den Wanderer geschaffen, aber auch Kanufahrer oder Kletterer kommen auf ihre Kosten.

Seit dem Jahr 2000 steht auch die Wachau auf der Liste der UNESCO-Weltkultur- und Weltnaturerbes. Und man hat es verstanden den Schwerpunkt der Regionalentwicklung auf Ökologie und Nachhaltigkeit zu legen. Natur und Kultur sind hier im Einklang und wir begleiten Sie auf einer tollen Reise.

Geschichten aus der Wachau
                - Mit dem Kanu auf der Donau – Entdecke die Wachau aus einer wunderbaren Perspektive
                - Mit dem Boot, Rad und zu Fuß zur Burgruine Aggstein
                - Auf dem Welterbesteig von Dürnstein nach Krems
                - Bike and Hike zum Kloster Göttwein
                - Genussmenschen in der Wachau – Von Spitzenköchen und Lebensmittelproduzenten
                - Rund um die Marille – Von der Blüte zum Marillenkirtag in Spitz an der Donau

Wandern in der Wachau
                - Der Welterbesteig
                - Fernsehfilm 'Welterbesteig Wachau' (jetzt in der Mediathek von Servus TV anschauen)
                - Fernsehfilm 'Wachauer Wanderwege' (jetzt in der Mediathek von Servus TV anschauen)
                - Von Dürnstein nach Weißenkirchen 5:30 Std., 16,3 km (Tourbeschreibung)
                - Brandstterkogel und Gipfelstein 3:15 Std. (Tourenbeschreibung)
                - Zwischen Spitz und St. Michael 2:30 Std., 7 km (Tourenbeschreibung)

Radfahren in der Wachau
                - Tourenvorschläge werden in Kürze erarbeitet

Ausflugziele
                - Kloster Göttweig
                - Krems
                - Stein
                - Dürnstein
                - Spitz an der Donau
                - Weißenkirchen
                - Benediktinerstift Melk, Melk
                - Wehrkirche St. Michael
                - Burgruine Aggstein

Genuss in der Wachau
                -  Wachauer Chili, Gärtnerei Hick, Weißenkirchen
                - Wachauer Safran, Bernhard Kaar, Dürnstein
                - Safran selber pflanzen - Unglaublich aber wahr!
                - Privatdestillerie Hellerschmid, Krems  
                - Alles Bio -Produkte aus Niederösterreich
                - Fernsehfilm 'Kulinarische Ausflüge in die Wachau' (jetzt in der Mediathek von Servus TV anschauen)

So kocht die Wachau (Rezepte)
                - Wachauer Schwammerlsalat
                - Wachauer Wurzelkarpfen
                - Wachauer Wurzelfleisch
                - Fleischknödel aus Erdäpfelteig
                - Marillenstrudel
                - Wachauer Marillen-Marmelade mit Vanille
                - Marillen-Palatschinken
                - Marillen-Knödel
                - Tarte Tatin mit Marillen
                - Wachauer Torte
                - Wachauer Wäschermädl

Wein
                - Nikolaihof, Mautern
                - Domäne Wachau, Dürnstein
                - Weingut und Heuriger Höllmüller, Joching
                - Kremser Winzer Sandgrube 13, Krems
                - Weingut Mang, Weißenkirchen
                - Weingut, Heuriger Graf, Unterloiben
                - Weingut Michi Malat, Palt
                - Tegernseerhof, Unterloiben
                - Fernsehfilm 'Aus dem Leben einer Wachauer Winzerfamilie' (jetzt in der Mediathek von Servus TV anschauen)

Restaurants/Gasthäuser/Heurigen
                - Landhaus Bacher, Mautern
                - Schloss Dürnstein, Dürnstein
                - Heuriger Höllmüller, Joching
                - Restaurant Klingelhuber, Krems
                - Nikolaihof Wachau, Mautern
                - Restaurant Late im Kloster, Krems
                - Restaurant Blauenstein, Stein
                - Landgasthaus Essl
                - Heuriger Graf, Unterloiben
                - Restaurant Donauhof, Emmersdorf

Übernachtungen
                - Schloss Hotel Dürnstein, Dürnstein
                - Renaissancehotel Raffelsberger Hof, Weißenkirchen
                - arte Hotel, Krems
                - Hotel Klingelhuber, Krems
                - Ferienwohnungen im Weingut Malat, Palt

Literatur
                - Rother Wanderführer Welterbesteig Wachau mit Jauerling Runde von Franz Hauleitner
                - Rother Wanderführer Wachau mit Dunkelsteinerwald, Nibelungengau und Strudengau von F. und R. Hauleitner
                - Rother Wanderbuch Genusstouren im Wald- und Weinviertel von Marcus Stöckl

Aussichtspunkt am Welterbesteig bei Dürnstein in der Wachau - (c) Jörg Bornmann
Mit der Radfähre von Rossatz nach Dürnstein in der Wachau - (c) Jörg Bornmann
Gewitterstimmung über Weißenkirchen in der Wachau - (c) Jörg Bornmann
Stiege zur Kirche in Weißenkirchen in der Wachau - (c) Jörg Bornmann
Abendstimmung an der Donau bei Dürnstein in der Wachau - (c) Jörg Bornmann
Stiftskirche in Dürnstein - (c) Jörg Bornmann
Die Wachauer Laberl sind eine Spezialität in der Wachau und man sollte sie unbedingt probieren - (c) Jörg Bornmann
Kunst entlang des Weges mit einem wunderbaren Blick über die Wachau - (c) Gabi Vögele
Ausg´steckt is beim Heurigen in Weißenkirchen - (c) Gabi Vögele
Kulinarisch kann man sich z.B. im Restaurant Schloss Dürnstein verwöhnen lassen - (c) Jörg Bornmann
oder bei einem deftigen Brotzeitbrettl im Heurigen Höllmüller - (c) Jörg Bornmann
Die Wehrkirche St. Michael liegt direkt am Donauradweg - (c) Jörg Bornmann
Eine vielfältige Tierwelt, wie hier der Schwalbenschwanz, begleitet den Wanderer in der Wachau - (c) Jörg Bornmann
Ein Besuch im Stift Göttweig ist Pflicht - (c) Jörg Bornmann
Marillenknödel muss man bei einem Besuch der Wachau mindestens einmal essen - (c) Gabi Vögele
Durch das Steiner Tor betritt man die Altstadt von Krems - (c) Gabi Vögele
Blick über die Donau mit Stift Göttweig im Hintergrund - (c) Gabi Vögele
Mit Sterneküche wird man im Landhaus Bacher in Mautern verwöhnt - (c) Jörg Bornmann
Blick aus dem Kanu auf Dürnstein, ganz neue Perspektiven erfährt man bei einer Kanutour - (c) Jörg Bornmann
Ohne Wein geht in der Wachau gar nichts, eine Vielfalt an Sorten und Geschmacksrichtungen - (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.