Wilde Wege, stille Dörfer

Wanderungen in den Abruzzen 

Die Abruzzen sind noch immer ein Geheimtipp im Herzen Italiens. In dieser noch wenig bekannten Region im Herzen Italiens lässt sich nach Herzenslust wandern und das Leben genießen.

Mit diesem Buch hält man mehr als einen Wanderführer in der Hand. Es ist gleichzeitig ein Reise- und Kulturführer, vermittelt Geschichte und Geschichten aus den Abruzzen. Roter Leitfaden sind dabei beschriebenen Wanderungen in 15 Tagesetappen durch die gesamte Region.

In weniger als zwei Stunden erreicht man die Abruzzen von Rom aus und trotzdem zählt das einst kaum zugängliche Bergland zu den weniger bekannten Reisezielen in Italien. Gerade für uns Wanderfreaks bieten die Abruzzen alles was das Herz höher schlagen lässt. Die imposanten Höhenzüge mit ihren bis zu 3.000 Metern hohen Gipfeln bieten eine imposante Landschaft mit einer wunderbaren Vielfalt. Hier 'sucht' man nahezu vergebens nach den Bausünden der Freizeitkultur anderer Gebirgsregionen. Und so findet man in den Abruzzen eine Nationalparkdichte, wie kaum sonst in Europa.

Abwechslungsreich ist diese schöne Landschaft. Aus exotisch wirkenden Hochebenen steigen schroffe Felswände empor, kahle Berggruppen überragen die Täler mit den dichten Buchenwäldern, Schluchten und Wasserfälle wechseln sich mit lieblichen Seen ab. Und auch der Zwiespalt zwischen schroffen Gebirge und dem sanften Hügelland der Weinberge, den Olivenhainen und Getreidefeldern machen die Abruzzen für jeden Naturliebhaber zu einer einmaligen Urlaubsdestination.

Auch die am Wege liegenden malerischen Dörfer, die Kleinstädte voller italienischer Lebenslust und die historischen Orte werden im Buch berücksichtigt und mit einer Menge Hintergrundwissen macht man sich auf den Weg. Ein besonderer Akzent liegt auf dem kulinarischen Angebot, mit genauen Schilderungen zahlreicher Restaurants, die einen links und rechts der Wanderung zum Verweilen einladen. Zusätzlich erschließen Hintergrundtexte das vergangene und gegenwärtige Leben der Region.

Das Buch ist von der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT als bester deutschsprachiger Italien-Reiseführer 2007 ausgezeichnet worden und wird von der Internationalen Tourismus-Börse ITB Berlin 2008 als bester Wanderreiseführer empfohlen.

 

Hennig, Christoph

Wilde Wege, stille Dörfer

Rotpunktverlag

Wanderungen in den Abruzzen

2. Aufl. 2011
352 S., Ebr
ISBN 978-3-85869-450-8

CHF 36,00 € 28,00

Über den Autor

admin