Skyline Park

Unterallgäu Skyline Park Riesenrad

Magische Momente, Entspannen oder Action pur, Mut und Spaß, Seniorengaudi

„Komm Madl, gehen wir zur Krinoline. Weißt noch damals auf einem Volksfest haben wir uns kennengelernt“, sagt Paul zu Rita, seiner Ehefrau. Beide sind schon graue Panther, sie genießen das sanfte Schwingen des nostalgischen Fahrgeschäfts bayerische Musik und schwelgen in Erinnerungen. Rita und Paul sind gerade in Schwung gekommen und gehen gleich weiter zum Riesenrad. Auf geht’s. Oben im Riesenrad ist der Blick gigantisch.

Die Gondel kann man mit einem Rad in der Mitte drehen so hat man einen 360 Grad Panoramablick über den Skyline Park, Bad Wörishofen, das ganze Unterallgäu bis hin zu den Alpen. Und in der luftigen Höhe ist schon ein Bussi fällig. Seniorengaudi ist angesagt. Der Eintritt kostet nur fünf Euro und dazu gibt es noch ein Stück frischgebackenen Kuchen aus der Hausbäckerei und eine Tasse Kaffee.

Eintritt zahlen und ab die Post und das einen ganzen Tag lang, das heißt man kann je nach Mut und Laune alle Fahrgeschäfte nutzen und das sind mehr als 60, deshalb ist Langeweile ein Fremdwort im Skyline-Park. Nur das Essen und die Getränke muss man zahlen, aber die Preise sind ausgesprochen günstig.

„So, jetzt ist eine Erfrischung fällig. Wie wär’s mit einer Pizza und einem Bier?“, fragt Paul. Es ist schwer sich zu entscheiden, denn das Angebot riesengroß. Es gibt eine große Gastronomie „Löwi´s Restaurant“ mit Terrasse und auf dem Marktplatz reiht sich ein Stand an den anderen, es gibt ein Pizzahäuschen, eine Grillstation, Crepes und einen großen Imbissstand und natürlich findet man immer wieder Stände mit Süßigkeiten und Eis. Der Hit ist zur Zeit das Slush-Eis im Magic Cup, das in Regenbogenfarben mit Apfel, Cola, Waldbeere und vielen weiteren Geschmacksrichtungen angeboten wird.

Im Hauptrestaurant gibt es Allgäuer Kässpatzen für nur 4,80 Euro und die Portion ist riesengroß. Nicht umsonst hat der Skyline Park seit sieben Jahren in Folge Auszeichnungen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller Freizeitparks in Europa erhalten. Für nicht so hungrige Gäste gibt es kleine Portionen in Form eines Indianerteller für 2,50 Euro oder eines Tarzanteller 2,80 Euro.

„Und jetzt kommt Action“, sagt Paul und geht mit Rita zur höchsten Überkopf-Achterbahn der Welt dem „Sky Wheel“. Zu Beginn dreht man sich wie in einem Korkenzieher. Wo ist oben, wo ist unten? Dann saust die Bahn steil bergab und wieder bergauf.

Doch die Teenies, die in den Park kommen rennen gleich zum Katapultschuss. Das ist ein Anziehungsmagnet für Adrenalinjunkies, denen es nicht wild genug sein kann. 90 Meter wird man in den Himmel geschossen. Manchmal muss man ein bisschen warten, da immer nur zwei Personen einsteigen können, aber es lohnt sich.

Der „Sky Jet“ ist ein wildes Fahrgeschäft, das einmalig in Europa ist. Seit diesem Jahr gibt es die ultimative Neuheit, der nichts für schwache Nerven ist. In dreißig Metern Höhe sind Ausleger sternförmig an einem Hauptmast angeordneten an denen sich Gondeln befinden. Die drehen sich erst langsam um 360 Grad, bevor sie im Sturzflug in die Tiefe rasen. Das ist echt cool.

Es muss nicht immer Hardcore sein zwischendurch braucht man auch eine Ruhephase. Es gibt auch ganz gemütliche Fahrgeschäfte wie ein Kettenkarussell und eine große Schiffschaukel. Für die Kleinen können sich im Kinderautoscooter austoben oder ganz gemütlich im Streichelzoo die Zwergziegen kraulen. Für die Zweijährigen gibt es eine Kindereisenbahn, die ganz langsam im Kreis fährt. Eltern können nebenher laufen und aufpassen. Auch neu in diesem Jahr gibt es ein Kinderkarussell „Flug der Karibik“. Hier können Kinder unter dem Motto: „Klar zum Entern selbst bestimmen in welcher Höhe die Piratenboote fliegen sollen.

Eine prima Sache ist, wer Rentner ist oder einen Kurausweis von Bad Wörishofen hat, zahlt nur fünf Euro Eintritt und bekommt noch eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Und für Rita und Paul werden wieder Jugenderinnerungen wach. Im Skyline Park gibt es den größten Autoscooter Deutschlands. „Wenn wir nicht schon verheiratet wären“, sagt Paul, „könnten wir hier heiraten“. Für die, die ganz anders heiraten wollen gibt es im Skyline Park eine Außenstelle des Standesamts Bad Wörishofen.

Über die Brücke geht es in den zweiten Teil des Parks zum Freefalltower, Wildwasserbahn und Raftingbahn. Die Bobbahn ist sehr familienfreundlich. Sie geht eben dahin, wird elektrisch angetrieben und man kann die Geschwindigkeit selbst bestimmen. Das ist was für Genießer.„Kuhstall“ heißt der schönste Biergarten am See mit Blick auf den Wasserfall, hier kann man mal relaxen und sich ein frisches Bier gönnen.

An heißen Tagen gibt es im Skyline Park ein besonderes Programm. Man kann einfach ins Schwimmbad springen, hat Spaß bei ein paar Runden auf der Wasserrutsche oder sonnt sich auf der Liegewiese. Wer doch mehr möchte, geht zur Wildwasser- oder Raftingbahn. Ohne Wasserspritzer geht hier gar nichts, eine Erfrischung ist also inbegriffen. Für die Kleinen gibt es auch einen Wasserspielplatz, da können sie so richtig plantschen. Familienspaß ist in der 700 Meter langen Bob Racing Strecke angesagt. Lachende Kinderaugen sind in den Indianerkanus oder in der Baustellenbahn garantiert.

Nach der Action gibt es noch Showprogramme, die einen fesseln. Komm wir gehen zu „Dr. Balloon“. Aus der Zauber- und Comedyshow kommen die Kinder mit glänzenden Augen und wollen auch Zauberer werden. Ganz neu ist das Showprogramm mit dem Ausnahme-Magier Steve Waite. Er zaubert magische Momente und atemberaubende Stunts werden mit aufwendigen Großillusionen aufgeführt. Da verliert man sich in einer magischen Traumwelt. Und dann gibt es noch die „Phobia-Die Macht der Illusionen“ eine Großillusionsshow, in der werden Entfesselungen unter Wasser gezeigt und man staunt, dass ein Mensch schweben kann. Die „Speed-X-treme Magic“ Show, präsentiert auch atemberaubende Stunts und Illusionen im Outdoorbereich.

Ein absolutes Highlight ist die Piratennacht am 14. Juli, mit Feuerspuckern, Säbelfechtern und einem karibischen Musikfeuerwerk. Die Piratennacht wird nur noch von der legendären Skyline Park Nacht getoppt, die am 11. August stattfindet. Fünf verschiedene Life-Bands spielen auf mit Evergreens, Country, italienischer Musik, bayerischer Musik und aktuellen Schlagern. Zum Abschluss gibt es ein atemberaubendes Feuerwerk.

Am Ausgang riecht es so lecker nach gebrannten Mandeln, da kann man der Versuchung nicht widerstehen und nimmt einfach noch eine Tüte mit. Die Auswahl fällt schwer, denn es gibt zwölf verschiedene Sorten. Mandeln mit Nutella, Vanille oder Rumgeschmack um nur einige zu nennen? Es gibt hier sogar mehr Sorten als auf dem Oktoberfest. „Das nächste mal kommen wir gleich zum Frühstück, denn das kostet nur einen einzigen Euro“, schlägt Paul seiner Rita vor.

Der kleine Martin mag einfach nicht nach Hause gehen. „Und morgen kommen wir wieder hierher?“ fragt er noch ganz beeindruckt von dem Tag im Skyline Park. Eine Zuckerwatte gibt es dann noch für die Heimfahrt. Die Watte gibt es in einem kleinen Eimer, so bleibt das Auto sauber. Der ganze Tag war bis zum Ende einfach super.

Informationen

Allgäu Skyline Park, Im Hartfeld 1, 86825 Bad Wörishofen, Tel.: 01805-884880, Internet: www.skylinepark.de
Direkt an der A 96 München-Lindau, Ausfahrt Bad Wörishofen. Parken ist kostenlos auf den großen Parkplätzen.

Unterallgäu Skyline Park Riesenrad
Unterallgäu Skylinepark Seniorenwildwasserbahn

Über den Autor